Partner:   Stadt Zürich Kultur      Zürcher Kantonalbank

Ami von Katrin Früh-Hedrich

Text des Monats März 2011 (Thema: Heimat)

Autor/in:

Ami

Die blaue Stunde gehörte nur Ami und mir. Unten begann der Tag zu wüten, hier oben in der Mansarde drückten wir zwei uns in die klammen Kissen. Meine Ami – für alle anderen war sie Tante Emma – hatte in den Bombenangriffen, die die Stadt zur Hölle machten, Heim und ihren Harry verloren und Zuflucht im Haus ihrer Nichte gefunden. Zwar bestand sie allabendlich darauf, dass ich in meinem Kinderbett einschlafe, aufgewacht aber bin ich oh Wunder immer an ihrer Seite. Wir horchen nach unten, nicken uns kichernd zu: noch stehen wir nicht auf, noch nicht, und strampeln unsere Kleiderbündel flach, damit sie unter Amis Decke ein bisschen von unserer nächtlichen Wärme annehmen. Ich schmiege mich an ihre Brust, atme tief ein was Ami ausmacht: ihr Geruch nach vorgestern, gestern und morgen. Ami roch nach ungeweinten Tränen, nach Trost, Mut, nach Leben.