Partner: Stadt ZürichZKB

Programm

Donnerstag 19. Februar 2015  

Ayelet Gundar-Goshen – Löwen wecken

Lesung - Moderation: Jennifer Khakshouri

Datum: Donnerstag 19. Februar 2015
Zeit: 19.30 Uhr
Preis normal CHF 18.00
Preis ermässigt CHF 12.00

Autor/in:
Moderator/in:

Ihr erster Roman, «Eine Nacht, Markovitz», hatte für grosses Aufsehen gesorgt, jetzt kommt schon ihr zweites Buch, eine wahnwitzige Geschichte rund um Schuld und Vergebung im heutigen Israel: «Löwen wecken» (Kein & Aber  2015, aus dem Hebräischen von Ruth Aschlama) erzählt die Geschichte des Neurochirurgen Etan Grien, der mitten in der Nacht einen illegalen Einwanderer überfährt – und den Mann auf der Strasse liegen lässt. «Und wenn der liegende Mensch kein Mensch mehr ist, dann ist kaum auszudenken, was mit dem stehenden, bebenden Mann wird, der sich nicht einmal überwinden kann, einen einfachen Schritt fertig zu tun. Was mit ihm wird.» Der Beginn einer Abwärtsspirale, von der Autorin in ihrem vielschichtigen Roman - teils Krimi, teils Liebesgeschichte, teils Gesellschaftsanalyse - genau seziert.

 

Ayelet Gundar-Goshen, *1982, lebt und arbeitet als Autorin und Psychologin in Tel Aviv. Ihr erster Roman «Eine Nacht, Markovitz» (Kein & Aber 2013), der mit dem Sapir-Preis für das beste Debüt Israels ausgezeichnet wurde, wird derzeit von der BBC verfilmt.

Bücher in der Museumsgesellschaft:

Das Gespräch findet auf Englisch statt, Lesung der Texte auf Deutsch.

Büchertisch: Buchhandlung am Hottingerplatz