Partner: Stadt ZürichZKB

Programm

Dienstag 18. September 2018  

Buchpremiere: Viola Rohner - 42 Grad

Lesung und Gespräch.- Moderation: Christine Lötscher. Viola Rohner erzählt von Menschen am Wendepunkt, in vibrierenden Bildern leuchten ganze Lebensgeschichten auf.

Datum: Dienstag 18. September 2018
Zeit: 19:30 Uhr
Ort: Literaturhaus Zürich, Limmatquai 62, 8001 Zürich
Preis normal CHF 20.00
Preis ermässigt CHF 14.00
Preis Mitglieder CHF 12.00

Autor/in:
Moderator/in:

Man meint die Hitze fömlich am eigenen Leib zu spüren in der titelgebenden Erzählung des Bandes «42 Grad» (Lenos 2018), so nah nimmt uns Viola Rohner mit zu ihren Figuren – hier eine Krankenschwester und ein Rentner, die in den Weiten des australischen Outbacks beide vor eine existentielle Aufgabe gestellt werden. Die Geschichten spielen rund um den Globus, sie erzählen von zerbrechlichen und doch starken Menschen, vom Ausbrechen aus dem gewohnten Leben und von Ereignissen, die alles ins Wanken bringen. «Mit geradezu heimtückischer Lakonie, mit aufreizend sachlichem Ton und mit wenigen, aber konturscharfen Strichen lässt die Autorin ihre Figuren in kurzen Erzählungen hervortreten. Bald schockartig, bald mit sanfter Gewalt wird das Selbst- und Weltbild der Figuren um kleine Nuancen nur verschoben, aber stets ausreichend, um sie nachhaltig zu verstören.» (Roman Bucheli)

Viola Rohner, *1962 in Männedorf, schreibt Prosa und Theaterstücke und erhielt mehrere Werkbeiträge und Auszeichnungen, u. a. den Lilly Ronchetti-Preis des AdS (2013). Sie ist Gymnasiallehrerin, Leiterin des Bildungsgangs Literarisches Schreiben am Bildungszentrum für Erwachsene in Zürich und gibt Schreibkurse (Szenisches Schreiben, Schreiben für Kinder). 

Bücher in der Museumsgesellschaft: