Partner: Stadt ZürichZKB

Programm

Samstag 23. Februar 2019  

Bühne frei für Übersetzung und Klang: Mit Mateo Cardona, Ariel Dilon, Camila Fadda Gacitúa, Iván García López, Eleonora González Capria und Anna Trauffer.

TAGE ARGENTINISCHER LITERATUR. // Szenische Lesung, Dramaturgie: Carla Imbrogno.

Datum: Samstag 23. Februar 2019
Zeit: 15:30 Uhr
Ort: Literaturhaus Zürich, Limmatquai 62, 8001 Zürich
Preis normal CHF 20.00
Preis ermässigt CHF 14.00
Preis Mitglieder CHF 12.00

Teilnehmer/in:

Bei dieser szenischen Lesung steht die Übersetzung im Mittelpunkt, musikalisch begleitet von Klängen der Musikerin Anna Trauffer. Ariel Dilon, Eleonora González Capria, Mateo Cardona, Iván García López und Camila Fadda Gacitúa kommen aus Argentinien, Kolumbien, Mexiko und Chile. Im Februar sind sie alle mit Aufenthaltsstipendien im Übersetzerhaus Looren zu Gast. Sie werden Auszüge aus ihren aktuellen Übersetzungsprojekten lesen: «À prendre ou à laisser» des Westschweizers Henri Roorda (1870-1925); «La Prose du Transsibérien et de la petite Jeanne de France» von Blaise Cendrars (1887-1961); Gedichte der Schweizer Poetin Leta Semadeni (*1944); Auszüge aus den Tagebüchern der neuseeländischen Schriftstellerin Katherine Mansfield (1888-1923); sowie «O Canto da Grande Castanheira Celeste», ein Gesang aus dem Jahr 1982 des Araweté-Schamanen Kãñïpaye-ro. Anna Trauffer ist freischaffende Kontrabassistin in den Bereichen Musiktheater, Improvisation und Performance. Als singende Bassistin interpretiert sie zeitgenössische Literatur unter anderem im Ensemble für neue Musik Zürich, und ist seit vielen Jahren mit musikalischen Lesungen unterwegs. - Nach einer kleinen Dramaturgie von Carla Imbrogno, Koordinatorin des Programms Looren América Latina.

 

Büchertisch: Librería El Cóndor, Buchhandlung im Volkshaus

In Kooperation mit und dank Unterstützung von:

Schweizer Kulturstiftung Pro Helvetia (u.a. im Rahmen des Programms «COINCIDENCIA - Kulturaustausch Südamerika-Schweiz»), Avina Stiftung, Albert Huber-Stiftung, Fachstelle Kultur des Kantons Zürich, Übersetzerhaus Looren, Romanisches Seminar der Universität Zürich und SNF-Forschungsprojekt «Contested Amnesia and Dissonant Narratives in the Global South», Zeitschrift «Reportagen», Kino Xenix, Internationales Comic-Festival Fumetto, Internationales Literaturfestival Buenos Aires FILBA, Argentinische Botschaft in der Schweiz.