Partner:   Stadt Zürich Kultur      Zürcher Kantonalbank

Programm

Sonntag 10. Mai 2015  

"EIN SCHELM, WER BÖSES DABEI DENKT" - SCHELMISCHES IN MUSIK UND LITERATUR

Literatur und Musik - Einführung: Thomas Strässle; Lesung: Thomas Sarbacher

Datum: Sonntag 10. Mai 2015
Zeit: 11.15 Uhr
Ort: Tonhalle, Kleiner Saal, Claridenstrasse
Preis normal CHF 35.00

Teilnehmer/in:
Reihe:

Es gibt sie, die uneigentlichen Helden in der Literaturgeschichte, die allerhand Abenteuer zu meistern haben und mit Bauernschläue ihren Mitmenschen, wie sich selbst, ein Schnippchen schlagen, ihren Kopf immer wieder aus der Schlinge ziehen. Von Eulenspiegeleien und Narreteien - vom schelmischen Entkommen und Weitergehen - erzählt diese Matinee.

Haika Lübcke Flöte
Felix-Andreas Genner Klarinette
Urs Dengler Fagott
Mischa Greull Horn
Peter McGuire Violine
Luis Esnaola Violine
David Greenlees Viola
Mattia Zappa Violoncello
Frank Sanderell Kontrabass
Ulrike-Verena Habel Cembalo
Thomas Sarbacher Lesung
Thomas Strässle Einführung

Richard Strauss
Till Eulenspiegels lustige Streiche op. 28, Bearbeitung für Nonett von Brett Dean
Georg Philipp Telemann
Burlesque de Quixotte

Eine Veranstaltung von Literaturhaus Zürich und Tonhalle-Orchester Zürich.

Kartenverkauf nur über die Tonhalle (044 206 34 34) möglich.

Alle reservierten Billette müssen bis Freitag, 8. Mai, an der Billettkasse der Tonhalle abgeholt werden.