Partner:   Stadt Zürich Kultur      Zürcher Kantonalbank

Programm

Samstag 22. Februar 2020  

Found in translation: Petina Gappah und Patricia Klobusiczky

TAGE SÜDAFRIKANISCHER LITERATUR. // --- Leider kann die Übersetzerin Patricia Klobusiczky aus gesundheitlichen Gründen nicht anreisen. --- Petina Gappah spricht mit Moderatorin Sieglinde Geisel, und dem Publikum, über ihr Werk und ihr Leben zwischen den Sprachen.

Datum: Samstag 22. Februar 2020
Zeit: 11:00 Uhr
Ort: Literaturhaus Zürich, Limmatquai 62, 8001 Zürich
Preis normal CHF 20.00
Preis ermässigt CHF 14.00
Preis Mitglieder CHF 12.00

Autor/in:
Moderator/in:
Teilnehmer/in:

Petina Gappah stammt aus Simbabwe, wuchs zwischen den Sprachen Shona und Englisch auf, arbeitet als Juristin und Journalistin und schreibt Kurzgeschichten und Romane auf Englisch. Von den menschlichen Schicksalen in den Townships und Reichenvierteln der Gegenwart bis hin zur fiktionalisierten Abenteuerreise David Livingstones im 19. Jahrhundert im zuletzt von ihr erschienenen «Out of Darkness, Shining Light» (2019; die deutsche Übersetzung von Anette Grube erschien unter dem Titel «Aus der Dunkelheit strahlendes Licht»), stellt sie in ihren Büchern die komplexen Beziehungen zwischen Menschen, Politik und der Geschichte des südlichen Afrikas ins Zentrum. Sie gilt als eine der international erfolgreichsten Autorinnen ihres Landes und als eine der aufregendsten afropolitanischen Stimmen der Gegenwart

Patricia Klobusiczky ist Literaturübersetzerin aus dem Französischen und Englischen und Vorsitzende des Verbands deutscher Literaturübersetzer (VdÜ). Sie hat u.a. Petina Gappahs Debüt, die Kurzgeschichtensammlung «An Elegy for Easterly» (2009; dt. 2020 unter dem Titel «Im Herzen des Goldenen Dreiecks») und ihren Roman «Book of Memory» (2015; dt. 2016 unter dem Titel «​​​​​​​​​​​​​​Die Farben des Nachtfalters») ins Deutsche übersetzt.

Im Gespräch geben sie Einblick in ihre Zusammenarbeit, erörtern Fragen zur Übertragung sprachlicher und kultureller Eigenheiten und sprechen darüber, wie die mit feinem Sinn für Humor und für menschliche Unzulänglichkeiten gezeichneten Charaktere ins Deutsche gebracht werden können.

Eine Veranstaltung in Kooperation mit dem Übersetzerhaus Looren und mit «Die Welt lesen. Buchclub Basel». Der Buchclub bespricht am 18. und 19. Februar Gappahs Roman «Aus der Dunkelheit strahlendes Licht».

 

 

Bücher in der Museumsgesellschaft:

Das Gespräch findet auf Deutsch statt.

Büchertisch: Pile of Books.

Leider kann Patricia Klobusiczky aus gesundheitlichen Gründen nicht anreisen, das Gespräch findet nur mit Petina Gappah statt - mit Fragen aus dem Publikum.

In Kooperation mit und mit und mit Unterstützung von:

Schweizer Kulturstiftung Pro Helvetia, Südkulturfonds, Fachstelle Kultur des Kantons Zürich, Abantu Book Festival, Max Geilinger-Stiftung, Übersetzerhaus Looren, Englisches Seminar der Universität Zürich, Zentrum für Afrikastudien Basel, Basler Afrika Bibliographien, Arthouse Movie, Fotomuseum Winterthur, Fumetto Comic Festival Luzern, Literaturecho