Partner: Stadt ZürichZKB

Programm

Dienstag 27. Februar 2001  

Hassouna Moshabi Tunesien

Datum: Dienstag 27. Februar 2001
Zeit: 20:00 Uhr

Autor/in:
Moderator/in:
Teilnehmer/in:

Der Schauspieler Helmut Vogel liest aus dem Roman «Rückkehr nach Tarschisch» (A1 Verlag, München 2000). Die Literaturkritikerin Saïda Keller-Messahli führt und übersetzt das Gespräch mit dem Autor.
Der Roman erzählt vom Exil und der Sehnsucht, in eine vergangene Welt zurückzukehren. Die Geschichten, wie sie sich die Beduinen am Herdfeuer erzählen, brechen sich an den politischen und sozialen Verhältnissen des Landes. Mosbahi porträtiert eine Generation, die in den gelobten Ländern des Westens noch immer nicht «ankommen», aber auch nicht in die fremd gewordene Heimat zurückkehren kann. In poetischen Bildern wird ein Stück nordafrikanischer Geschichte und Gegenwart lebendig.
Hassouna Mosbahi wurde 1950 als Sohn einer Beduinenfamilie in Tunesien geboren. Nach Studien in Paris, Madrid und London lebt er seit 1985 in München. Für seinen Roman «Rückkehr nach Tarschisch» erhielt er im Dezember den Tukan-Preis der Stadt München.
Eine Veranstaltung in Zusammenarbeit mit dem Literaturpodium

Bücher in der Museumsgesellschaft: