Partner: Stadt ZürichZKB

Programm

Mittwoch 12. September 2018  

Helene Hegemann - Bungalow

Lesung und Gespräch. - Ein radikaler, brutaler Roman auf dem schmalen Grat zwischen Dystopie und Realität.

Datum: Mittwoch 12. September 2018
Zeit: 19:30 Uhr
Ort: Literaturhaus Zürich, Limmatquai 62, 8001 Zürich
Preis normal CHF 20.00
Preis ermässigt CHF 14.00
Preis Mitglieder CHF 12.00

«Ich hatte Angst, brutal und immer. Vor Krieg, Krebs, Verachtung. Vor der Ausrottung bestimmter Tierarten, der Goldmakrele zum Beispiel, obwohl ich überhaupt nicht wusste, wie die aussah». Die junge Schriftstellerin Helene Hegemann, bekannt durch ihr spektakuläres Debüt «Axolotl Roadkill», legt ihren dritten Roman «Bungalow» (Hanser Berlin 2018) vor. Ein radikaler Roman, in dessen Zentrum das Mädchen Charlie steht. In einer kaputten Welt lebt sie eine noch kaputtere Kindheit. Ihr Leben ist geprägt durch die Alkoholsucht der Mutter, Demütigungen, Armut – und durch die Faszination für das neu eingezogene Paar im Bungalow gegenüber. Die beiden sind Schauspieler, unberechenbar, luxuriös, schlauer als alle anderen – und für Charlie bald Spielkameraden und Affäre, Einfluss und Gefährdung.