Partner: Stadt ZürichZKB

Programm

Sonntag 2. Februar 2014  

Janne Teller

Janne Teller, die Autorin der Bestseller «Nichts. Was im Leben wichtig ist» und «Krieg – stell dir vor, er wäre hier» ist zu Gast beim «Schreibtisch» des Jungen Schauspielhauses. Moderation: Petra Fischer, Junges Schauspielhaus Zürich, und Gesa Schneider.

Datum: Sonntag 2. Februar 2014
Zeit: 11.00 Uhr
Ort: Schiffbau/Box, Schiffbaustrasse 4, 8005 Zürich

Autor/in:
Moderator/in:

Eintritt frei!

Anlässlich der Wiederaufnahme (26. Januar bis 4. Februar) der erfolgreichen Inszenierung «Nichts. Was im Leben wichtig ist» in der Regie von Enrico Beeler ist Janne Teller in Zürich – und unterhält sich mit dem Publikum. Einen Schwerpunkt des Gesprächs wird die exklusiv auf Deutsch erschienene Anthologie «Alles – worum es geht» (Hanser, 2013) bilden. In acht Kurzgeschichten erzählt Janne Teller darin über Vorurteile und Intoleranz, Identität und geistige Behinderung, Träume und Irrtümer: «Die Geschichten wühlen auf, laden ein, ja zwingen zum Nachdenken, Meinungen revidieren und diskutieren.»

 

Eine Kooperation von Junges Schauspielhaus Zürich und Literaturhaus Zürich, im Rahmen der Reihe «Schreibtisch» des Jungen Schauspielhauses.

Bücher in der Museumsgesellschaft:

Platzreservation unter 044 258 77 77