Partner:   Stadt Zürich Kultur      Zürcher Kantonalbank

Programm

Donnerstag 8. Dezember 2011  

Klaus Merz

Datum: Donnerstag 8. Dezember 2011
Zeit: 20.00 Uhr
Preis normal CHF 18.00
Preis ermässigt CHF 12.00

Moderator/in:
Teilnehmer/in:

Die ersten zwei Bände einer grossen Werkausgabe von Klaus Merz sind erschienen (Haymon 2011). Der Autor erzählt und liest in Gegenwart des Herausgebers Markus Bundi aus seinem Werk, Thomas Strässle führt das Gespräch.

Spätestens seit der berückenden Novelle «Der Argentinier» (Haymon 2009) gehört Klaus Merz zu den Schweizer Autoren, deren neue Werke man mit Ungeduld erwartet. Der Haymon Verlag macht nun in den ersten zwei Bänden einer gross angelegten Werkausgabe auch das Frühwerk von Klaus Merz wieder zugänglich: «Die Lamellen stehen offen» präsentiert die Lyrik der Jahre 1963-1991, «In der Dunkelkammer», die frühe Prosa 1971-1982. Beide Bände enthalten ausserdem zahlreiche bisher noch unveröffentlichte Texte. Bereits in diesen frühen Werken klingen die poetische Dichte, der feine Humor und der unverwechselbare Ton an, die Klaus Merz zu einem der eigenständigsten deutschsprachigen Schriftsteller der Gegenwart machen.

Seit dem Debüt von Klaus Merz (geb. 1945 in Aarau) im Jahr 1967 sind über dreissig Bücher erschienen, darunter u.a. der Roman «Jakob schläft», der den Autor 1997 international  bekannt machte. Klaus Merz schreibt Lyrik und Erzählungen, Hörspiele und Theaterstücke, Novellen und Romane, Bildbetrachtungen und essayistische Arbeiten. Er hat zahlreiche Auszeichnungen für sein Werk erhalten.