Partner:   Stadt Zürich Kultur      Zürcher Kantonalbank

Programm

Sonntag 28. Juni 2020  

LITERATUR-APOTHEKE, 8.-28. Juni 2020

3 Wochen Literatur in hohen Dosen!

Datum: Sonntag 28. Juni 2020
Zeit: 19:00 Uhr
Ort: Literaturhaus Zürich, Limmatquai 62, 8001 Zürich

Ab dem 8. Juni und für drei Wochen heisst es: Willkommen in der Literatur-Apotheke! Vom 8. bis 28. Juni bespielen wir ein leerstehendes Ladenlokal im Erdgeschoss des Literaturhauses an der Ecke Limmatquai/Marktgasse. Es gibt Hochdosiertes oder Homöopathisches, Pillen oder Patches, Kurzlesungen und Signierstunden. 

Jeden Montag bis Freitag zwischen 12.15 und 13.00 Uhr lesen Schauspielerinnen und Schauspieler, die dem Literaturhaus verbunden sind, Klassiker in kleinen, aber hochkonzentrierten Dosen.

Jeden Montag bis Freitag zwischen 14.00 und 17.00 Uhr bekommen die Zürcher Literaturverlage eine Carte blanche.

Und am Abend werden die Juniveranstaltungen des Literaturhauses kurzerhand in die Apotheke versetzt: Unsere Writer in Residence Maaza Mengiste erzählt über Krieg und Rassismus, Martin Meyer feiert die Buchpremiere seiner Erzählung "Corona", Nurit Hirschfeld singt und liest Texte von Selma Meerbaum, das Online-Projekt Viral wird zum ersten Mal auch analog zu sehen sein, die Westschweizer Autorin Rinny Gremaud berichtet von der globalisierten Welt.

Eröffnet wird die Literatur-Apotheke am Montagabend 8. Juni (im Rahmen eines gemeinsamen Projekts von Literaturhaus, Cabaret Voltaire und Theater Neumarkt) durch Julia Weber, Gianna Molinari und Ulrike Ulrich vom Kollektiv «Literatur für das was passiert». Auf ihren Schreibmaschinen schreiben sie Texte auf Auftrag bzw. auf Rezept, die dafür entgegengenommenen Spenden gehen an Menschen auf der Flucht.

Das Programm ist aufgeschaltet und wird laufend aktualisiert.

Unterstützt durch die UBS Kulturstiftung.