Partner: Stadt ZürichZKB

Programm

Sonntag 25. November 2018  

Literatur und Musik: «Wer weniger liebt, hat gewonnen – Choderlos de Laclos' gefährliche Begegnung mit Marin Marais»

Einführung: Stefan Zweifel, Lesung: Thomas Sarbacher, Stephanie Japp.

Datum: Sonntag 25. November 2018
Zeit: 11.15 Uhr
Ort: Konzertsaal Tonhalle Maag, Zahnradstrasse 22, 8005 Zürich
Preis normal CHF 35.00 (Kartenverkauf über die Tonhalle, Tel. 044 206 34 34)
Preis ermässigt CHF 35.00
Preis Mitglieder CHF 35.00

Teilnehmer/in:

Es geht um eine Wette. Ein Spiel. Eine Zerstörung. In Choderlos de Laclos’ Briefroman «Gefährliche Liebschaften» wettet die Marquise de Merteuil mit dem Vicomte de Valmont, ob er es schafft, eine fromme Klosterschülerin in das voreheliche Bett zu kriegen (aus Rache am Ex). Doch die Sprache, der Witz, die poetischen Finten im Verführungsspiel sind wichtiger als die Verführung selber. Genau da trifft sich dieser Roman mit dem französischen Barockkomponisten Marin Marais. In seinen Suiten erklingt eine geradezu Laclos’sche Mischung aus Feingeist und Sinnlichkeit.

Einführung: Stefan Zweifel, Lesung: Thomas Sarbacher, Stephanie Japp. Es spielen Haika Lübcke (Flöte), Kaspar Zimmermann (Oboe), Elisabeth Harringer-Pignat (Violine), Cathrin Kudelka (Violine), Peter Kosak (Kontrabass), Emanuele Forni (Laute und Theorbe), Ulrike-Verena Habel (Cembalo) 

Marin Marais 6 Suiten (Pièces en trio) für zwei Oberstimmen und Basso continuo
Pierre-Ambroise-François Choderlos de Laclos Auszüge aus "Gefährliche Liebschaften"

Kartenverkauf nur über die Tonhalle (044 206 34 34). Alle reservierten Karten können bis vor Vorstellungsbeginn an der Billettkasse abgeholt werden.

Eine Veranstaltung von Literaturhaus Zürich und Tonhalle-Orchester Zürich.