Partner:   Stadt Zürich Kultur      Zürcher Kantonalbank

Programm

Dienstag 2. Juni 2020  

Mathias Enard – Prendre refuge --- FINDET ALS ONLINEGESPRÄCH STATT

via Zoom - der Link für die Teilnahme an der Online-Veranstaltung wird rechtzeitig hier veröffentlicht - Moderation: Ursula Bähler

Datum: Dienstag 2. Juni 2020
Zeit: 18:00 Uhr
Ort: Literaturhaus Zürich, Limmatquai 62, 8001 Zürich

Teilnehmer/in:

«Prendre refuge» ist der Titel einer Graphic Novel, die Mathias Enard 2019 zusammen mit der Comic-Zeichnerin Zeina Abirached herausgegeben hat – darin geht es genauso um die heutigen Verbindungen zwischen Deutschland und Syrien wie um Annemarie Schwarzenbachs Afghanistanreise 1939. Prendre refuge, Zuflucht suchen oder finden, liesse sich aber auch als grosse Klammer denken, die Enards gesamtes Werk umfasst: Der französische Schriftsteller und Übersetzer hat Arabisch und Persisch studiert und lange im Mittleren Osten gelebt, in seinem Schreiben, wie in seinem bekanntesten Roman «Kompass» (2016), setzt er sich immer wieder mit dem Brückenschlag zwischen den Kulturen auseinander. Dieses Semester hält Mathias Enard als Gastprofessor für französische Literatur und Kultur an der ETH Zürich eine Vorlesung unter dem Titel «La frontière en littérature».

In Kooperation mit der ETH Zürich, Gastprofessur für Französische Literatur und Kultur, dem Romanischen Seminar und dem Kunsthistorischen Institut der Universität Zürich.

Das Gespräch findet online auf Zoom statt, Sie finden in den nächsten Tag hier den nötigen Link dazu.

Das Gespräch findet auf Französisch und Deutsch statt.