Partner: Stadt ZürichZKB

Programm

Sonntag 26. Januar 2003  

Okno - Fenster zur russischen Kultur

Datum: Sonntag 26. Januar 2003
Zeit: 18.00 Uhr

Teilnehmer/in:

Die Dichterin Anna Achmatowa (1889-1966) und der Komponist Alexander Lokschin (1920-1987) weigerten sich, Kompromisse mit dem Sowjetregime einzugehen. Beide Künstler bezahlten dafür bitter. Anna Achmatowa begann 1935, anlässlich der ersten Verhaftung ihres Sohnes, den Gedichtzyklus «Requiem», den sie 1961 vollendete. Es ist dies ein Klagelied auf den stalinistischen Terror. Erst 1987 erfolgte dessen Veröffentlichung in der Sowjetunion. Aber bereits 1977 hat Alexander Lokschin das «Requiem» in seinem Opus «Mater Dolorosa» vertont für Mezzosopran, Chor und Orchester. Als Klavierauszug ist das Werk nun erstmals in der Schweiz zu hören.

Dinah Hinz liest den ergreifenden Gedichtzyklus in deutsch. Der Pianist Boris Chnaider (St. Petersburg / Basel) begleitet den russisch singenden Mezzosopran.

Eine Veranstaltung in Zusammenarbeit mit dem Verein Mit-Ost e.V. für Sprach- und Kulturaustausch in Mittel-, Ost- und Südosteuropa.