Partner: Stadt ZürichZKB

Programm

Samstag 23. Januar 2016  

«Poetische Schweiz» – Der aktuellen Schweizer Lyrik auf der Spur

Ces voisins inconnus / Cari vicini. Mit: Dumenic Andry, Vanni Bianconi, Wolfram Malte Fues, Markus Hediger, Ulla Klomp, Sigit Susanto - Moderation: Anna Kulp

Datum: Samstag 23. Januar 2016
Zeit: 15.00 - 17.00 Uhr
Ort: Debattierzimmer des Literaturhauses (3. Stock)
Preis normal CHF 15.00
Preis ermässigt CHF 10.00

Autor/in:
Moderator/in:
Reihe:

Aktuelle Schweizer Lyrik, entstanden zwischen Rhein und Rhone, zwischen dem Lago Maggiore und dem Genfer See: Vier Schweizer Dichter und Poetinnen präsentieren ihre Gedichte, die im Rahmen des Projekts «Poetische Schweiz» in der gleichnamigen Anthologie erschienen sind und in die vier Landessprachen, ins Englische und ins Indonesische übersetzt wurden. Drei Übersetzerinnen und Übersetzer lassen zusammen mit ihnen die Gedichte in den verschiedenen Sprachen erklingen. Die Lyriker und Übersetzerinnen werfen gemeinsam einen Blick auf ihr Schaffen: Wie entsteht ein Gedicht? Sein Rhythmus? Seine Bilder? Und wie lassen sich Metaphern stimmig und taktvoll in andere Sprachen und Kulturräume übertragen? Welche Unterschiede zwischen den Sprachen stellen die Übersetzer vor Hürden, und wie werden sie übersprungen?

 

Der Verein «Poetische Schweiz», getragen vom Verband Autorinnen und Autoren der Schweiz AdS, den Literaturtagen Zofingen und der edition pudelundpinscher, hat sich zum Ziel gesetzt, die lyrischen Aktivitäten der Schweiz zu sondieren und den Dichterinnen und Poeten Präsentations- und Diskussionsmöglichkeiten zu bieten. Das Projekt «Poetische Schweiz» wird nach 2011/12 zum zweiten Mal durchgeführt.

Bücher in der Museumsgesellschaft:

Die Anthologie «Poetische Schweiz No. 2» ist im Oktober 2015 in der edition pudelundpinscher erschienen.

Mit freundlicher Unterstützung der Oertli-Stiftung.