Partner: Stadt ZürichZKB

Programm

Donnerstag 7. Dezember 2017  

Russland heute – Die Macht der Poesie, mit dem Spoken Word-Künstler Jurczok 1001 und der Autorin Ksenia Golubovich

Leseperformance und Gespräch. Moderation: Thomas Grob

Datum: Donnerstag 7. Dezember 2017
Zeit: 19:30 Uhr
Ort: Literaturhaus Zürich, Limmatquai 62, 8001 Zürich
Preis normal CHF 20.00
Preis ermässigt CHF 14.00
Preis Mitglieder CHF 12.00

Autor/in:
Moderator/in:

Von Rilkes Russland-Faszination bis zur «Post Babel Condition»: Der Spoken Word-Künstler Jurczok 1001 und die Autorin Ksenia Golubovich sprechen über ihr Verhältnis zu Sprache, Dichtung und Russland. Was beschäftigt Dichterinnen und Künstler im heutigen Russland und wie reagieren sie auf die aktuellen Entwicklungen? Jurczok 1001 kommt gerade von seinem Moskauer Auftritt am Festival «Post Babel Condition» zurück, Ksenia Golubovich lebt und arbeitet in der russischen Hauptstadt. Kennengelernt haben sich die beiden an der Buchmesse in Krasnoyarsk. Aus unterschiedlichen Perspektiven erzählen sie von ihrer Lust am Wort und berichten über Projektionen und Realitäten zwischen feiner Poesie und martialischer Rhetorik.

Bücher in der Museumsgesellschaft:

Das Gespräch findet auf Englisch statt.

Eine Veranstaltung im Rahmen der Ausstellung «Rilke und Russland» (15.09. – 10.12.) im Strauhof. Der Besuch der Ausstellung ist im Anschluss an die Veranstaltung gratis. Die Ausstellungen im Strauhof sind jeden Donnerstag bis Mitternacht geöffnet.