Partner: Stadt ZürichZKB

Programm

Dienstag 27. März 2012  

Sandra Hughes

Sandra Hughes liest aus ihrem neuen Roman «Zimmer 307» (Dörlemann 2012). Sibylle Birrer führt mit der Autorin ein Gespräch.

Datum: Dienstag 27. März 2012
Zeit: 20.00 Uhr
Preis normal CHF 18.00
Preis ermässigt CHF 12.00

Autor/in:
Moderator/in:

Die urphilosophische Frage, ob der Mensch nach dem Tod in eine andere Form von Leben tritt und für seine irdischen Verfehlungen im Jenseits – vielleicht – zu büssen hat, wird in «Zimmer 307» auf schier unglaubliche Weise in wendiger Sprache ins Ironisch-Lebhafte verzogen. Die intelligente und bezaubernde Felicitas kennt keine mittelalterliche Angst vor der Sühne im Fegefeuer. Sie erhofft sich nämlich eine bessere Welt, als sie mit 34 – im Liebesschmerz –  ihrem Leben ein Ende setzt. Das ersehnte Arkadien bleibt freilich aus, hart landet Felicitas in der jenseitigen Realität, in der nur Korbflechten und gute Gedanken an die Hinterbliebenen zählen. Bald aber schafft sie sich im Drüben einen respektablen Platz und Ansehen – als Managerin einer von ihr geschaffenen Männerabteilung.

Sandra Hughes, 1966 geboren, wuchs in Luzern auf. Sie studierte Kunstwissenschaft an der Universität Basel, arbeitete in den Kunsthäusern Zürich und Zug und ist seit 1998 bei den Museumsdiensten Basel tätig. Bisher sind von ihr erschienen «Lee Gustavo» (Limmat 2006) und «Maus im Kopf» (Limmat 2009).

Bücher in der Museumsgesellschaft: