Partner: Stadt ZürichZKB

Programm

Freitag 1. Februar 2019  

Schreibwettbewerb 2018 – Lesung der Gewinnerinnen und Gewinner

Die prämierten Texte unseres Schreibwettbewerbs 2018 werden erstmals vor Publikum gelesen! Mit Gabriela Cheng-Voser, Astrid Gläsel, Lukas Tschopp, Anne Quirin, Daniel Salzmann, Julia Hofstetter, Ela Meyer, Isabel Folie, Lars Menz u.a.. // Moderation: Gesa Schneider, Isabelle Vonlanthen.

Datum: Freitag 1. Februar 2019
Zeit: 19.30 Uhr
Ort: Literaturhaus Zürich, Limmatquai 62, 8001 Zürich

Moderator/in:
Teilnehmer/in:

2018 war der Schreibwettbewerb des Literaturhauses dem Dialog zwischen Bild und Wort gewidmet: Jeden Monat hat ein/e Schweizer Fotograf/in ein Werk zur Verfügung gestellt, das als Ausgangspunkt für die Schreibenden dienen sollte. Gesucht waren keine Bildbeschreibungen, sondern Texte, die in diesen Bildern den Anfang (oder das Ende, oder eine Szene) einer Geschichte fanden und diese erzählten. Das Interesse war gross, pro Monat gingen teils über hundert Beiträge ein – traurige und lustige, drastische und leise, traditionelle und experimentelle, poetische und prosaische. Die prämierten Texte werden an diesem Abend erstmals vor Publikum gelesen, und wir feiern die Buchpremiere der dazugehörigen Anthologie «Texte des Monats 2018».

Es lesen Gabriela Cheng-Voser, Astrid Gläsel, Lukas Tschopp, Anne Quirin, Daniel Salzmann, Julia Hofstetter, Ela Meyer, Isabel Folie, Lars Menz (die GewinnerInnen der Monate November und Dezember stehen noch nicht fest).

Die Jury des Schreibwettbewerbs bestand 2018 neben Sidonie Jeremić, Gesa Schneider und Isabelle Vonlanthen vom Literaturhaus aus Florian Bissig, Catharina Fingerhuth, Elisa Fuchs, Christoph Kuhn, Jens Nielsen und Davina Rodgers.

Ein grosser Dank gilt den Fotografinnen und Fotografen, die je ein Bild zur Verfügung gestellt haben: Mara Truog, Zelko Gataric, Giorgia Müller, Roger Eberhard, Luca Zanetti, Filipa Peixeiro, Anne Morgenstern, Simon Tanner, Saskja Rosset, Nicolas Duc, Anita Affentranger, Sophie Stieger.

 

Eintritt frei

Wir danken unserer Partnerin, der Zürcher Kantonalbank, herzlich für die Unterstützung von Lesung und Anthologie.

 

 

Die Anthologie ist nach der Lesung kostenlos erhältlich oder kann – ab Februar – über info@literaturhaus.ch bestellt werden.