Partner: Stadt ZürichZKB

Programm

Montag 2. November 2009  

Sixties - Dieter Bachmann

Datum: Montag 2. November 2009
Zeit: 20.00 Uhr

Moderator/in:
Teilnehmer/in:

Veranstaltungsort: Literaturhaus Zürich, Limmatquai 62

Eintritt frei

Literarisches Leben: Feuilleton und Kritik. Mit Dieter Bachmann spricht Christine Weder.

Die Literatur sei am Ende oder mindestens in der Krise, sie müsse in ihren Themen und Darstellungsweisen zu neuen Ufern aufbrechen oder umgekehrt sich auf vergessene Werte besinnen, sie sei zu brav oder aber zu schmutzig, zu engagiert oder zu selbstverliebt... ? die Literaturkritik der 60er-Jahre warf gerne grundsätzliche Fragen auf und diskutierte diese oft unter erheblicher Erhitzung der Gemüter. Symptomatisch dafür ist etwa der Zürcher Literaturstreit, den der Germanistikprofessor Emil Staiger mit seiner Generalkritik an der Gegenwartsliteratur ausgelöst hat, und der sich nicht nur als heftiger Sturm im Blätterwald der Schweizer Feuilletons abspielte, sondern zugleich international ausstrahlte.

Der langjährige Kulturredaktor und Autor Dieter Bachmann, 1940 in Basel geboren, ist dabei gewesen, einerseits in seinen literaturkritischen Anfängen beim «Du», bei der «Weltwoche», «National-Zeitung» und beim Schweizer Fernsehen, andererseits aber auch als Student und Doktorand von Emil Staiger. Christine Weder ist Literaturwissenschaftlerin am Deutschen Seminar der Universität Basel und freie Mitarbeiterin der «Neuen Zürcher Zeitung».

Die Veranstaltungsreihe ist eine Zusammenarbeit des Deutschen Seminars der Universität Zürich mit dem Literaturhaus.

Mit freundlicher Unterstützung durch die UBS Kulturstiftung und Migros-Kulturprozent.