Partner:   Stadt Zürich Kultur      Zürcher Kantonalbank

Programm

Freitag 21. Februar 2020  

TAGE SÜDAFRIKANISCHER LITERATUR: Kombiticket

Lesungen, Diskussionen, Performances: Mit Sulaiman Addonia, Tshiwa Trudie Amulungu, Ellah P Wakatama, Andile Buka, Ulla Dentlinger, Petina Gappah, Patricia Klobusiczky, Lucien Leitess, Zakes Mda, Thando Mgqolozana, Niq Mhlongo, Loyiso Mkize, Koleka Putuma, Yewande Omotoso, Flurina Rothenberger, DJ youngseptember u.a.

Datum: Freitag 21. Februar 2020
Zeit: 19:45 Uhr
Ort: Literaturhaus Zürich, Limmatquai 62, 8001 Zürich
Preis normal CHF 100.00
Preis ermässigt CHF 70.00
Preis Mitglieder CHF 70.00

Drei Tage im Februar widmet sich das Literaturhaus der Literatur aus dem südlichen Afrika. Wir haben Autorinnen und Autoren, Verleger*innen, Übersetzer*innen aus Südafrika, Simbabwe und Namibia, aber auch in Europa und den USA lebende afrikanische Schriftsteller*innen eingeladen, uns von ihrem Schreiben und Leben zu erzählen. In ihren Werken – Romane und Lyrikbände, Graphic Novels, Memoiren und Fotografien – greifen sie die komplexe Geschichte ihrer Länder auf, schildern die Herausforderungen und Chancen der gegenwärtigen Entwicklungen und wagen Ausblicke in die Zukunft. 

Kuratiert wurde wurde das Programm von Isabelle Vonlanthen vom Literaturhaus Zürich und Thando Mgqolozana, dem Gründer des Abantu Book Festivals: Seit 2016 findet das Abantufestival in Soweto statt, es bietet schwarzen Autor*innen und schwarzen Leser*innen eine Bühne und ist zu einem festen Bestandteil der südafrikanischen Literaturlandschaft geworden.

Wir freuen uns auf unsere Gäste – und auf Sie!

Das Kombiticket berechtigt zum Eintritt für alle Veranstaltungen (ausser der Late Night im Cabaret Voltaire und der Filmpräsentation im Kino Movie). Erhältlich im Online Verkauf und in der Bibliothek der Museumsgesellschaft, keine Reservationen möglich.

Büchertisch: Pile of Books.

Programmkuration: Thando Mgqolozana (Abantu Book Festival), Isabelle Vonlanthen (Literaturhaus).

In Kooperation mit und mit Unterstützung von:

Schweizer Kulturstiftung Pro Helvetia, Südkulturfonds, Fachstelle Kultur des Kantons Zürich, Abantu Book Festival, Max Geilinger-Stiftung, Übersetzerhaus Looren, Englisches Seminar der Universität Zürich, Zentrum für Afrikastudien Basel, Basler Afrika Bibliographien, Arthouse Movie, Fotomuseum Winterthur, Fumetto Comic Festival Luzern, Literaturecho