Partner: Stadt ZürichZKB

Programm

Montag 26. Januar 2015  

Unruhe über Mittag: Daniel Schreiber - Nüchtern

Lesung - Moderation: Gesa Schneider

Datum: Montag 26. Januar 2015
Zeit: 12.15-13.00 Uhr
Ort: Debattierzimmer des Literaturhauses
Preis normal CHF 10.00
Preis ermässigt CHF 7.00 inkl. 1 Kaffee

Autor/in:
Moderator/in:
Reihe:

In losen Abständen finden im Debattierzimmer des Literaturhauses Diskussionen und Lesungen über Mittag statt. Anlass ist jeweils ein aktuelles Thema, das in der Stadt für Gesprächsstoff sorgt. Passend zum Monat Januar haben wir Daniel Schreiber eingeladen mit seinem viel besprochenen Essay über die Mechanismen des Alkoholkonsums und die Strategien des Selbstbetrugs. In «Nüchtern. Über das Trinken und das Glück» (Hanser Berlin 2014) schildert er, wie das Trinken so selbstverständlich zu seinem Leben gehörte wie die Arbeit. Und wie er sich manchmal fragte, ob er nicht dabei war, eine Schwelle zu übertreten. Meistens war jedoch die Rechtfertigung so griffbereit wie das nächste Glas Wein. Ein mutiges Buch, findet die NZZ: «Mutig ist es in der Selbstoffenbarung, aber auch in seiner Bescheidenheit».

 

Daniel Schreiber, geboren 1977, studierte in Berlin und New York Literatur und Theaterwissenschaften, Slawistik und Performance Studies. 2007 erschien seine hochgelobte Biographie über Susan Sontag. Er schreibt als freier Journalist unter anderem für die «taz», «Theater heute» und die «Frankfurter Rundschau».

Bücher in der Museumsgesellschaft: