Partner: Stadt ZürichZKB

Programm

Mittwoch 17. Juni 2015  

Unruhe über Mittag: Martin R. Dean – Verbeugung vor Spiegeln. Über das Eigene und das Fremde

Lesung - Moderation: Gesa Schneider

Datum: Mittwoch 17. Juni 2015
Zeit: 12.15-13.00 Uhr
Preis normal CHF 7.00 inkl. 1 Kaffee

Moderator/in:
Teilnehmer/in:
Reihe:

Seit jeher spürt Martin R. Dean, der als Sohn eines Vaters aus Trinidad in der Schweiz geboren wurde, in seinen Büchern der so fruchtbaren wie schwierigen Erfahrung des Fremdseins nach. In dem neuen Essayband «Verbeugung vor Spiegeln. Über das Eigene und das Fremde» (Jung und Jung 2015) beschreibt er das Fremde als radikale Erfahrungsmöglichkeit zum Austausch unter Menschen und kommt dabei zu einer überraschenden Erkenntnis: Obwohl die Thematisierung des Fremden in den Medien und an den Stammtischen allgegenwärtig ist, droht dieses gerade im heutigen Prozess der Globalisierung zu verschwinden. Was heisst das für die Ausbildung unserer Identität, für unser Wagnis zur Differenz – und was wird, wenn unser Bewusstsein nur noch Bekanntes wiederkäut?

Martin R. Dean, *1955 in Menziken, lebt heute als Schriftsteller und Journalist in Basel. Zu seinen Romanen gehören u.a. «Meine Väter» (Hanser 2003) und «Ein Koffer voller Wünsche» (Jung und Jung 2011), zuletzt erschien «Falsches Quartett» (Jung und Jung 2014).

Büchertisch: Buchhandlung Barth