Partner: Stadt ZürichZKB

Programm

Montag 29. September 2014  

Unruhe über Mittag - Vom Diskurs der Enge zum Stress der Dichte

GESPRÄCH - mit Thomas Haemmerli und Caspar Schärer Moderation: Gesa Schneider

Datum: Montag 29. September 2014
Zeit: 12.15-13.00 Uhr
Ort: Debattierzimmer des Literaturhauses
Preis normal CHF 10.00
Preis ermässigt CHF 7.00 inkl. 1 Kaffee

Moderator/in:
Reihe:

In losen Abständen finden im Debattierzimmer des Literaturhauses Diskussionen über Mittag statt. Anlass ist jeweils ein aktuelles Thema, das in der Stadt für Gesprächsstoff sorgt.

Dieses Mal soll es, im Kontext der Ecopop-Initiative, um Enge versus Dichte, und um die damit verbundenen Ängste gehen: Beklagte Paul Nizon in den Siebzigern die schweizerische Beengtheit, jammert das Online-Forum aktuell über Dichte, geisselten Intellektuelle früher das Provinzielle, fordern heute Populisten mehr Abschottung, sehnten sich grosse Geister einst nach Weltläufigkeit, so suhlt man sich inzwischen in Swissness only. Thomas Haemmerli, Autor und Kampagnenmacher, und Caspar Schärer, Architekt und Journalist, diskutieren mit Gesa Schneider über die Schweiz ‚in der Klemme‘.