Partner:   Stadt Zürich Kultur      Zürcher Kantonalbank

Programm

Sonntag 31. Oktober 2010  

Wahlverwandtschaften – Literatur und Musik

Datum: Sonntag 31. Oktober 2010
Zeit: 11.15 Uhr
Preis normal CHF 30.00

Teilnehmer/in:

Aufführungsort: Tonhalle, Kleiner Saal, Gotthardstr. 5

«Liebe Eiche … dein Ölbaum» - Ingeborg Bachmann und Hans Werner Henze

Einführung: Sigrid Weigel, Berlin
Susanne-Marie Wrage und Daniel Hajdu lesen aus dem Briefwechsel von
Ingeborg Bachmann und Hans Werner Henze.
Musiker des Tonhalle Orchesters spielen Kompositionen von Hans Werner Henze und Gustav Mahler.
 
Felix-Andreas Genner, Klarinette
Mischa Greull, Horn
Hans Agreda, Fagott
Elisabeth Harringer-Pignat, Violine
Cathrin Kudelka, Violine
David Greenlees, Viola
Alexander Neustroev, Violoncello
Kamil Losiewicz, Kontrabass
Dmitri Demiashkin, Klavier

Ingeborg Bachmann (1926-1973) und Hans Werner Henze (1926*) sind sich bis zu Bachmanns Tod im Jahre 1973 in tiefer Freundschaft verbunden gewesen. Die Korrespondenz der Autorin und des Komponisten, die sich über Jahrzehnte erstreckt, gibt ein eindrückliches Zeugnis jener Verbundenheit. Schalk und heiteres Parlieren wechseln sich mit inniger Zuneigung und geteiltem Schmerz ab. Schreibend, versunken im stummen Zwiegespräch, haben die beiden ebenso nachgedacht über das Verhältnis von Musik und Sprache, über die Notwendigkeit des künstlerischen Schaffens oder über den Wellengang von freundschaftlicher Liebe.
Eine Veranstaltungsreihe in Zusammenarbeit mit dem Tonhalle-Orchester Zürich.

Kartenvorverkauf nur über die Tonhalle (044 206 34 34), Reservationen auch über das Literaturhaus möglich. Alle reservierten Karten müssen bis 28. Oktober an der Kasse der Tonhalle abgeholt werden.