Partner: Stadt ZürichZKB

Programm

Dienstag 11. November 2014  

Writers in Prison Day – Oya Baydar

GESPRÄCH - Moderation: Yusuf Yesilöz

Datum: Dienstag 11. November 2014
Zeit: 19.30 Uhr
Preis normal CHF 15.00

Autor/in:
Moderator/in:

Der Writers in Prison Day wird in vielen Ländern alljährlich am 15. November im Gedenken an verfolgte Schriftsteller begangen. Das DeutschSchweizer PEN-Zentrum (DSPZ) widmet seine Veranstaltung zum diesjährigen Writers in Prison Day der türkischen Autorin Oya Baydar.

Die in ihrer Heimat sehr bekannte und angesehene Autorin Oya Baydar, die in Istanbul Soziologie studierte, setzt sich unerschrocken für die freie Meinungsäusserung ein. Als Gründungsmitglied der Türkischen Sozialistischen Arbeiterpartei geriet sie nach dem Putsch 1980 ins Visier der Militärregierung und wurde zeitweilig inhaftiert. Nach ihrer Entlassung lebte sie zwölf Jahre lang in Frankfurt am Main. 1992 konnte sie aufgrund einer Amnestie in die Türkei zurückkehren. Sie veröffentlichte mehrere Romane, Essays und Zeitungskolumnen. Auf Deutsch liegen zwei ihrer Romane vor: «Verlorene Worte» (Claassen 2008, dt.: Monika Demirel) und «Judasbaumtor» (Ullstein 2011, dt.: Monika Demirel). Mit Yusuf Yesilöz wird sich Oya Baydar darüber unterhalten, wie es in der Türkei aktuell um die Meinungsfreiheit steht. Ein Thema, dem sich auch die aktuelle Ausgabe des Quarto "Schreiben im Gefängnis"  widmet, welche im Anschluss von Christa Baumberger vom Schweizerischen Literaturarchiv präsentiert wird.

Bücher in der Museumsgesellschaft:

Das Gespräch wird auf Türkisch mit deutscher Übersetzung geführt.

Eine Veranstaltung des DeutschSchweizer PEN-Zentrums (DSPZ).