Partner:   Stadt Zürich Kultur      Zürcher Kantonalbank

Programm

Montag 15. November 2010  

Writers in Prison Tag 2010 - Lukas Bärfuss und Déo Namujimbo

Datum: Montag 15. November 2010
Zeit: 20.00 Uhr
Preis normal CHF 20.00
Preis ermässigt CHF 15.00

Autor/in:
Moderator/in:

Am Montag, 15. November, sprechen, lesen und diskutieren anlässlich des internationalen «Writers in Prison»-Tages der Schweizer Schriftsteller Lukas Bärfuss und der kongolesische Publizist Déo Namujimbo in Zürich. Der Abend wird moderiert von David Signer und organisiert vom Deutschschweizer PEN-Zentrum in Zusammenarbeit mit dem Literaturhaus Zürich.


Kongo (RDC) könnte mit seinen Bodenschätzen ein blühendes Land sein. Stattdessen herrschen seit vielen Jahren Diktatur, Misswirtschaft und ein Krieg mit Millionen Toten. Der Journalist Déo Namujimbo exponiert sich seit zwanzig Jahren als unbestechlicher Kritiker seines Landes in diversen einheimischen und internationalen Zeitschriften. Vor zwei Jahren ging er aufgrund von Morddrohungen zusammen mit seiner Familie nach Paris ins Exil, wo er kürzlich seine Aufsatzsammlung «Merde in Kongo» veröffentlichte. Aus diesem Buch liest er in Zürich und äussert sich anschliessend im Gespräch mit David Signer über sein Leben und seine Arbeit. Lesung und Diskussion finden zweisprachig (Deutsch und Französisch mit Übersetzung) statt.
Lukas Bärfuss, Autor des Ruanda-Romans «Hundert Tage» und diverser Theaterstücke («Malaga»), spricht anlässlich des 50. Jubiläums des internationalen Writers in Prison Komitees in einem einleitenden Vortrag über Freiheit, hier und anderswo.

Eine Veranstaltung in Zusammenarbeit mit dem PEN-Club Deutschschweiz.

Bücher in der Museumsgesellschaft: