Fr 26.11.  
2021  
19:30 Uhr
ABGESAGT --- 25 Jahre Zürcher Poetikvorlesungen: Georg Klein, Melinda Nadj Abonji
Ort: Literaturhaus Zürich, Limmatquai 62, 8001 Zürich
Gekaufte Tickets werden rückerstattet, die Veranstaltung wird nicht nachgeholt. Seit 25 Jahren wird in Zürich in hochkarätigen Poetikvorlesungen über das Schreiben nachgedacht und debattiert: Zeit für einen freudigen Blick zurück und nach vorn! // Moderation: Philipp Theisohn.

Die erste Autorin der Zürcher Poetikvorlesungen war Anne Duden im Herbstsemester 1996/1997. Seither befassen sich jedes Jahr Autorinnen und Autoren (u.a. W.G. Sebald, Herta Müller, Saša Stanišić) unter einem frei gewählten Titel mit Fragen zur poetischen Produktion und ihren Bedingungen. Zum 25jährigen Jubiläum unterhalten sich Georg Klein (2014), dessen neuer Roman «Brüder aller Bilder» diesen Herbst (Rowohlt, 2021) erschienen ist und Melinda Nadj Abonji (2018) mit Philipp Theisohn über das Schreiben, Gespenster und die Wiederkehr des Politischen.

In Kooperation mit dem Deutschen Seminar der Universität Zürich.

Büchertisch: Buchhandlung Caligramme

Bücher in der Bibliothek: