Do 27.5.  
2021  
19:00 Uhr
AUSVERKAUFT --- Silvia Tschui - Der Wod, mit Philipp Schaufelberger
Ort: Literaturhaus Zürich, Limmatquai 62, 8001 Zürich
Musikalische Buchpremiere. Zwei Aufführungen am gleichen Abend!

In «Der Wod» (Rowohlt 2021) erzählt Silvia Tschui die Geschichte einer schweizerisch-deutschen Unternehmerfamilie, die von einem lange zurückliegenden Sündenfall bis in die Gegenwart verfolgt wird. Tschui, die 2019 für den Ingeborg Bachmann Preis nominiert war, berichtet von Geheimdienst-Agenten und Nazi-Widerständlern, von Berner Künstlerkreisen und Hell’s Angels – und nicht zuletzt vom Wod, dem Jäger einer norddeutschen Sage, der den Figuren dieser Familiensaga immer wieder als Personifikation der Angst erscheint. Das reichhaltige Personal ihres vielstimmigen neuen Romans präsentiert die Autorin in einer etwas anderen Buchpremiere, nämlich mit Lesung, Gesang und Zufallsgenerator, begleitet von Philipp Schaufelberger an der Gitarre. Wir sind gespannt!

Silvia Tschui tritt nur live vor Publikum auf - ohne Streaming. Dafür haben Sie zwei Chancen, dabei zu sein: um 19.00 Uhr und um 21.00 Uhr.

Karten können online oder in unserer Bibliothek gekauft werden (keine Reservation, keine Rückerstattung).

Büchertisch: Buchhandlung Paranoia City.

Informationen zu unserem Schutzkonzept finden Sie hier.