Di 10.3.  
2020  
19:30 Uhr
Buchpremiere: Christoph Höhtker - Schlachthof und Ordnung --- ABGESAGT ---
Ort: Literaturhaus Zürich, Limmatquai 62, 8001 Zürich
Lesung und Gespräch. // Moderation: Simone Meier. --- ABGESAGT WEGEN DER AKTUELLEN LAGE (CORONAVIRUS).

Christoph Höhtker lebt und arbeitet seit 2004 in Genf, für seine Bücher wurde er mehrmals ausgezeichnet und 2016 für den Schweizer Buchpreis nominiert.  «Schlachthof und Ordnung» (Weissbooks 2020) erzählt von der Einführung eines neuen, hochintelligenten Psychopharmakas auf dem europäischen Markt. Erfolgsgierige Manager internationaler Konzerne, Mitglieder einer feministischen Terrortruppe, der Leiter einer französischen Schlachthofkette und ein arbeitsloser Romanautor, sie alle sind der neuen Glücksdroge verfallen und taumeln Richtung Abgrund. Höhtker erzählt rasant und mit vielen Perspektivenwechseln: «Sexy, edgy und sehr, sehr lustig. This is not Beschwichtigungsliteratur.» (Jochen Distelmeyer) Das Gespräch mit Christoph Höhtker führt die Autorin Simone Meier.

Die Verbreitung des Coronavirus hält uns zunehmend in Atem. Am 3. März hat die Gesundheitsdirektion des Kantons Zürich folgende Empfehlung erlassen: Veranstaltungen mit vielen Personen in engem Kontakt in geschlossenen Räumen sollen nicht durchgeführt werden. Deshalb haben wir uns entschieden, mit grossem Bedauern und aus Rücksicht auf die Gesundheit unserer Besucher*innen und Bühnengäste, die Buchpremiere mit Christoph Höhtker abzusagen. Der Anlass wird zu einem späteren Zeitpunkt im Frühjahr nachgeholt.

Hier die Leseempfehlung von Gesa Schneider.

Büchertisch: Buchhandlung am Hottingerplatz