Di 1.6.  
2021  
19:30 Uhr
Buchpremiere: Martina Clavadetscher - Die Erfindung des Ungehorsams
Ort: Literaturhaus Zürich, Limmatquai 62, 8001 Zürich
Lesung und Gespräch / / Moderation: Isabelle Vonlanthen.

Mit beeindruckender Erzählenergie imaginiert Martina Clavadetscher in ihrem Epos «Die Erfindung des Ungehorsams» (Unionsverlag 2021) die Verflechtungen zwischen Mensch und Maschine über die Jahrhunderte hinweg: Im 19. Jahrhundert verfällt die Mathematikerin Ada Lovelace in mathematische Obsessionen. Zweihundert Jahre später arbeitet die junge Chinesin Ling in einer Fabrik, die sprechende Sexroboter produziert. Und da ist noch ihre Halbschwester, Iris, eine rätselhafte Aussenseiterin in der Grossstadt Manhattan. Anhand dieser drei Protagonistinnen nimmt der technofeministische Roman mit Humor und Sensibilität die Auswirkungen der Technologie auf den (Frauen-)Körper in den Blick. Martina Clavadetscher war 2017 für den Schweizer Buchpreis nominiert und wurde unter anderem mit dem Essener Autorenpreis ausgezeichnet.

Die Autorin tritt im Literaturhaus live vor Publikum auf - die Veranstaltung wird nicht gestreamt.

Karten können online oder in unserer Bibliothek gekauft werden (keine Reservation, keine Rückerstattung).

Büchertisch: Buchhandlung Calligramme

Informationen zu unserem Schutzkonzept finden Sie hier.