Do 2.12.  
19:30 Uhr
Cari Vicini: Alexandre Hmine – Milchstrasse
Ort: Literaturhaus Zürich, Limmatquai 62, 8001 Zürich
Preis: CHF 20.00/14.00, für Mitglieder der MUG 12.00
Sprache: Italienisch, Deutsch
Alexandre Hmines feinsinniger Roman «La chiave nel latte» erhielt 2019 einen Schweizer Literaturpreis - nun ist das Buch auf Deutsch zu entdecken.

In der Reihe «Cari Vicini» sind regelmässig Autor*innen aus dem Tessin in Zürich zu Besuch. In seinem Debütroman «Milchstrasse» (dt. Rotpunktverlag 2021, aus dem Italienischen von Marina Galli) verflicht Alexandre Hmine autobiografische Elemente mit aktuellen Themen: Er erzählt von einem Jungen mit marokkanischen Wurzeln, der im Tessin aufwächst und später in Marokko mit einer ihm unbekannten Welt konfrontiert wird. Hmine zeichnet in vielen kleinen, genau beobachteten Szenen «das feinnervige und hellhörige Porträt eines zum jungen Mann heranwachsenden Kindes, das sich nicht einsperren lassen will in die Zuschreibungen anderer, dem aber die Ungewissheit der eigenen Identität früh schmerzlich bewusst wird» (Roman Bucheli in der NZZ). 

Alexandre Hmine und seine Übersetzerin Marina Galli lesen auf Italienisch und Deutsch aus dem Roman, das Gespräch führt der Autor und Literaturwissenschaftler Yari Bernasconi. Mit Unterstützung der Oertli-Stiftung.

 

Büchertisch: mille et deux feuilles – Buchhandlung zum Mittelmeer und mehr

Bücher in der Bibliothek:
Foto: Andrea Mazzoni