Di 17.1.  
2017  
19:30 Uhr
«Cari Vicini»: Leo Tuor – Auf der Suche nach dem verlorenen Schnee
Moderation: Roman Bucheli

Leo Tuors Berge, das ist die Surselva, wo der Autor lebt. Das sind der Rhein, die Alp, der Winter, die Lawine. Um das Leben in den Bergen ging es Leo Tuor auch in seinem grandiosen Roman «Settembrini» (2011), der Steinbock und Jägern gleichermassen eine Stimme verlieh. In «Auf der Suche nach dem verlorenen Schnee. Erzählungen und Essays» (Limmat Verlag, 2016, aus dem Rätoromanischen von Claudio Spescha, Flurin Spescha, Christina Tuor-Kurth, Elisabeth Peyer, Renzo Caduff, Michel Decurtins) schreibt Tuor über die Bergler, deren Element mehr der Stein ist als das Wasser, über ihr Leben mit Geistern, Heiligen und Tieren; er schreibt aber immer auch darüber, wie Geschichten entstehen, über verschwundene Bibliotheken und literarische Verwandtschaft, über Rousseau, Puschkin oder Muoth.

Büchertisch: Buchhandlung Beer

Auf Voice Republic nachzuhören!

Partner: Mit freundlicher Unterstützung der Oertli-Stiftung