Do 21.10.  
2021  
19:00 Uhr
«Ces Voisines inconnues» in Genf: Katja Schönherr, Barbara Fontaine
Ort: Bibliothèque de la Cité, Place des Trois-Perdrix 5, 1204 Genève
Sprache: Französisch, Deutsch.
«Marta und Arthur» ist kein Liebesroman, obwohl darin eine Jahrzehnte dauernde Beziehung erzählt wird. Über die Tücken der Liebe, und die Herausforderungen des Schreibens und des Transfers zwischen den Sprachen unterhält sich die Autorin des deutschen Romans mit ihrer französischen Übersetzerin.

«Definitiv keine Liebesgeschichte», steht im Klappentext von Katja Schönherrs Debütroman «Marta und Arthur» (Arche 2019). Tatsächlich beschreibt die Autorin schonungslos, wie zwei Personen Rettung in der Liebe suchen und einander zugleich das Leben vergiften. Barbara Fontaine hat den Roman ins Französische übertragen (Editions Zoé 2021). Im Rahmen der Reihe «Ces Voisins inconnus», in der Autor*innen aus der Deutschschweiz in die Romandie reisen, kommen Autorin und Übersetzerin miteinander ins Gespräch.

Moderation: Marie Fleury-Wullschleger.  In Kooperation mit BCU Lausanne, Bibliothèque de la Cité Genève, Centre de Traduction Littéraire, mit Unterstützung der Oertli-Stiftung.

Bücher in der Bibliothek: