Di 1.11.  
2016  
19:30 Uhr
Chamisso in der Schweiz - Zsuzsanna Gahse und Esther Kinsky
Moderation: Tabea Steiner

Zsuzsanna Gahse reflektiert in ihren Romanen, lyrischen Werken und Essays immer wieder über die Grenzen(losigkeit) von Sprache, Esther Kinsky hat sich genauso als brillante Übersetzerin wie auch als Romanautorin («Am Fluss») einen Namen gemacht. Beide gehören zu den Preisträgerinnen des Adelbert-von-Chamisso-Preises – mit diesem werden seit 1985 deutschsprachige bzw. deutschsprechende Autorinnen und Autoren ausgezeichnet, deren literarisches Schaffen vom Wechsel zwischen Kulturen und Sprachen gekennzeichnet ist. Im Rahmen des Projektes «Chamisso in der Schweiz» werden sich die beiden Autorinnen in Zürich über Fremd- und Muttersprachen,  Dialekte und Idiolekte, übers Schreiben und Lesen unterhalten.

Büchertisch: Buchhandlung zum Bücherparadies

Partner: Das Projekt «Chamisso in der Schweiz» wurde von der Robert Bosch Stiftung gefördert, die auch den Adelbert-von-Chamisso-Preis vergibt.