Mo 12.7.  
2021  
20:00 Uhr
Christoph Ransmayr • Literaturfestival Zürich
Ort: Alter Botanischer Garten, Talstrasse 71, 8001 Zürich
Der grosse österreichische Erzähler mit neuem Roman.

Am Abend ist mit Gewitter zu rechnen: darum findet die Veranstaltung drinnen im Kaufleuten Klubsaal statt. Es sind noch einige wenige Tickets erhältlich.

Der neue Roman «Der Fallmeister» spielt in einer düsteren, in Kleinstaaten zerfallenen Welt, irgendwo am Ende des 22. Jahrhunderts. Es herrscht Endzeitstimmung. Grössenwahnsinnige Herrscher ziehen immer engere Grenzen und führen Kämpfe um die Ressourcen des Trinkwassers. In diesem dystopischen Setting erzählt der Roman eine tragische Familiengeschichte um einen jähzornigen Vater, der an einem tosenden Fluss als Wärter der Schleusentore seinen Dienst verrichtet und dabei ein tödliches Unglück verursacht. Sein Sohn ist der Ich-Erzähler des Romans und will ihn für seine „Morde“ zur Rechenschaft ziehen. Die Suche nach der Wahrheit führt ihn tief zurück in die eigene Vergangenheit: Getrieben von seiner Leidenschaft für die eigene Schwester und der Empörung über das Schicksal seiner aus dem Land gejagten Mutter, folgt er den Spuren seines Vaters. Bildmächtig und mit grosser Intensität erzählt Christoph Ransmayr von einer bedrohten Welt und der menschlichen Hoffnung auf Vergebung.

Christoph Ransmayr, geb. 1954 in Wels/Oberösterreich, zählt zu den bedeutendsten deutschsprachigen Autoren. Seine Bücher (darunter die Bestseller-Romane «Cox oder Der Lauf der Zeit» und «Atlas eines ängstlichen Mannes») wurden in mehr als dreissig Sprachen übersetzt. Er erhielt zahlreiche literarische Auszeichnungen, unter anderem den Kleist-Preis, den Prix du meilleur livre étranger und, gemeinsam mit Salman Rushdie, den Prix Aristeion der Europäischen Union.

Moderation: Olivia Röllin (Sternstunde Religion)

Im Ticket inbegriffen ist das anschliessende Konzert von Trummer.

 

Live-Stream-Tickets für die Veranstaltung sind ab sofort auf der Festival-Webseite verfügbar.

 

Dies ist eine Veranstaltung im Rahmen des 9. LITERATURFESTIVAL ZÜRICH, das gemeinsam präsentiert wird von Kaufleuten und Literaturhaus Zürich (Kartenverkauf über das Kaufleuten). Bei schönem Wetter findet die Veranstaltung im Alten Botanischen Garten statt, bei unsicherer Witterung im Kaufleuten.

Mit freundlicher Unterstützung des Präsidialdepartements der Stadt Zürich, der Fachstelle Kultur Kanton Zürich, der Georg und Bertha Schwyzer-Winiker Stiftung, der Fondation Jan Michalski, der UBS Kulturstiftung, der Ernst Göhner Stiftung und dem Kulturfonds Pro Litteris. Medienpartner: Tages-Anzeiger.

Kontingente:

Sitzplatz. Gültig bei jedem Wetter. Limitierte Besucherzahl (Corona-Regeln): 45.00 CHF → hier kaufen

Sitzplatz, ermässigt (mit AHV/IV, Legi, Carte Blanche oder einer Karte der Zürcher Kantonalbank). Limitierte Besucherzahl: 35.00 CHF → hier kaufen

Streaming-Ticket, Standard: 15.00 CHF → hier kaufen

Streaming-Ticket, ermässigt: 10.00 CHF → hier kaufen