Di 30.1.  
2018  
20:00 Uhr
Daniel Kehlmann - Tyll
Ort: Kaufleuten, Pelikanplatz 1, 8001 Zürich
Lesung und Gespräch.- Moderation: Sven Behrisch

Daniel Kehlmann ist einer der grössten Namen der deutschsprachigen Gegenwartsliteratur – spätestens seit dem grossen Erfolg seines Romans «Die Vermessung der Welt» (2005). Kehlmanns neuer Roman ist eben erschienen und trägt den Titel «Tyll» (Rowohlt Verlag). Darin stolpert der gleichnamige Held Tyll Ulenspiegel – Vagant und Schausteller, Entertainer und Provokateur – durch das 17. Jahrhundert und das vom Dreissigjährigen Krieg verheerte Land und begegnet dabei vielen berühmten Menschen. Der Autor wird von dieser schillernden Figur erzählen – und davon, wie viel der Tyll seines Romans mit Menschen in der heutigen Realität zu tun hat. «Daniel Kehlmann scheint alles zu können.» (NZZ)

Eine gemeinsame Veranstaltung von Literaturhaus Zürich und Kaufleuten Kultur.

Karten erhältlich im Online Verkauf und in der Bibliothek der Museumsgesellschaft, keine Reservationen möglich.

Büchertisch: Buchhandlung Hirslanden