Mi 5.12.  
2018  
19:30 Uhr
Delphine de Vigan - Loyalitäten
Ort: Literaturhaus Zürich, Limmatquai 62, 8001 Zürich
Lesung und Gespräch. - Moderation: Gesa Schneider, deutsche Lesung: Ariela Sarbacher.

Delphine de Vigan ist eine der wichtigsten literarischen Stimmen Frankreichs. In ihrem neuen Roman «Loyalitäten» (Dumont 2018, aus dem Französischen von Doris Heinemann) erzählt sie von der Komplexität und Fragilität menschlicher Beziehungen: Im Zentrum stehen der Schüler Théo, seine Eltern und sein Freund Mathis. Die egozentrische Selbstbezogenheit der getrennten Eltern führt dazu, dass Théo sich um beide kümmern muss und an der Aufgabe fast zerbricht. Er fängt an zu trinken, in der Schule, unter der Schultreppe. Mathis weiss davon, weiss aber nicht, wie zu helfen wäre. Mit grosser Eindringlichkeit thematisiert Delphine de Vigan, wie Loyalität und Verrat zusammenhängen.

Partner: Mit Unterstützung von Aux arts etc...