So 5.6.  
2016  
11:15 Uhr
Die Kunst des Betrachtens - Italo Calvino und Luciano Berio
Ort: Miller’s Theater, Seefeldstrasse 225, 8008 Zürich
Literatur und Musik - Einführung: Daniel Fueter, Lesung: Mona Petri, Musik: Sabine Poyé Morel (Flöte), Michael Reid (Klarinette), Rafael Rosenfeld (Violoncello), Sarah Verrue (Harfe)

Eine Welle des Meeres zu betrachten, kann tatsächlich ein philosophisches, dann dichterisches Verfahren sein. Ganz genau so ergeht es Monsieur Palomar, der eines Tages beschliesst, die Welt um sich herum näher zu betrachten. «Herr Palomar» ist Italo Calvinos (1923-1985) letztes Werk. Das an Seiten schmale Buch ist dicht durchsetzt von abstrakten und komplexen Gedanken, die der Leser durch die Augen Palomars sieht. Luciano Berios Sequenzen vertiefen das Betrachtete, das Beschriebene und transportieren es ins Metaphysische.

Text: Italo Calvino «Herr Palomar», Musik: Luciano Berio: Sequenza I für Flöte (1958), Sequenza II für Harfe (1963), Sequenza IXa für Klarinette (1980), Sequenza XIV für Violoncello (2002).

Kartenverkauf nur über die Tonhalle (044 206 34 34) möglich. Alle reservierten Karten müssen bis Freitag, 2. Juni 2016, an der Billettkasse der Tonhalle abgeholt werden.

Eine Veranstaltung von Literaturhaus Zürich und Tonhalle-Orchester Zürich