Mi 29.11.  
2017  
19:30 Uhr
Elvira Dones - Hana
Ort: Literaturhaus Zürich, Limmatquai 62, 8001 Zürich
Lesung und Gespräch - Moderation: Gianna Conrad, deutsche Lesung: Miriam Japp.

Mit Elvira Dones kommt «eine der hervorragendsten Autorinnen unserer Zeit» (Ismail Kadare) ins Literaturhaus: die schweizerisch-amerikanische Schriftstellerin und Dokumentarfilmerin albanischer Herkunft, die im Tessin lebt, hat bereits sieben Romane und zwei Erzählbände veröffentlicht und zahlreiche Preise erhalten. Endlich ist sie mit «Hana» (InkPress 2017, aus dem Italienischen von Adrian Giacomelli) auch auf Deutsch zu lesen: Im 21. Jahrhundert existiert in den «Verfluchten Bergen» Nordalbaniens eine uralte und weltweit einzigartige Tradition. Dutzende Frauen leben hier als Männer. Sie haben ewige Jungfräulichkeit geschworen, um die Ehre ihrer Sippen zu garantieren. Genau das tut auch die titelgebende Heldin in Dones’ grossem Roman, der uns eindringlich Ambivalenz und Komplexität von Geschlechterrollen vor Augen führt.

 

Achtung: Das Gespräch findet auf Englisch statt (nicht wie zuerst angekündigt auf Italienisch mit deutscher Übersetzung).