Do 23.1.  
2020  
19:30 Uhr
Johanna Lier – Wie die Milch aus dem Schaf kommt
Ort: Literaturhaus Zürich, Limmatquai 62, 8001 Zürich
«Es gibt nur den Ort, an dem wir sind», erkennt Selma Einzig, die Protagonistin in Johanna Liers vielschichtigem und lebensvollem Roman «Wie die Milch aus dem Schaf kommt». Doch wie gelangen wir an diesen Ort? // Moderation: Noëmi Gradwohl.

Johanna Lier lebt als Autorin, Dichterin, freie Journalistin, Sprachkünstlerin in Zürich, von wo sie immer wieder aufbricht. Ihr zweiter Roman «Wie die Milch aus dem Schaf kommt» (Verlag die brotsuppe 2019) führt in einem weiten Bogen und mit grosser erzählerischer Verve unterschiedliche Räume, Zeiten und Schicksale zusammen: Auf den Spuren ihrer Familiengeschichte fährt Selma in den Osten, von wo ihre jüdischen Vorfahren einst aufgebrochen sind auf der Suche nach einem besseren Leben. Sie fährt nach Jaffa in Israel, wo eine aus der Schweiz weggewiesene Freundin sich ihr Leben neu aufbaut. Sie lässt eine alte Liebe zurück und findet eine neue. Mit Selmas Erzählung ist eine zweite Geschichte verflochten: Jene der schwarzen Hannah, die vor vielen Generationen aus dem chassidischen Galizien in die Ostschweiz kam und hier die erste Nudelfabrik gründete.

Büchertisch: Buchhandlung Hirslanden