Do 21.11.  
2019  
19:00 Uhr
Julia Weber mit ihrer Übersetzerin Raphaëlle Lacord – Immer ist alles schön
Ort: BCU Lausanne, Palais des Rumine, Place de la Riponne 6, 1005 Lausanne
Ces Voisines inconnues // Moderation: Fleury Wullschleger.

Julia Webers Debütroman «Immer ist alles schön» (Limmat Verlag 2017) nimmt uns mit in die Welt der Geschwister Anaïs und Bruno, die vergeblich versuchen, ihre schöne Mutter vor den Zumutungen der Welt und ihren eigenen Dämonen zu beschützen. Anaïs kindlicher Blick wechselt ab mit der Erzählperspektive der Mutter, die vergeblich gegen ihre Melancholie, die Männer, ihre Neigung zu Wein und ausgelassenem Tanzen kämpft. Die Kinder richten sich zunehmend im Paralleluniversum ihrer Fantasie ein, in dem sie das finden, was ihnen in der Realität fehlt. Raphaëlle Lacord hat diese zugleich humorvoll-leichte und doch unendlich traurige Geschichte in einer präzisen und bildlichen Sprache ins Französische übertragen («Tout est toujours beau», L’ Aire 2019). Autorin und Übersetzerin lesen in Lausanne aus dem Roman und unterhalten sich über die vielschichtigen Aspekte dieses Textes.

Partner: In Kooperation mit der BCU Lausanne, der Stadtbibliothek Genf und dem Centre de Traduction Littéraire der Universität Lausanne, mit freundlicher Unterstützung der Oertli-Stiftung.