Mo 15.11.  
2021  
19:30 Uhr
ABGESAGT: László Krasznahorkai – Herscht 07769
Ort: Literaturhaus Zürich, Limmatquai 62, 8001 Zürich
«Jedes meiner Bücher soll die literarische Landkarte verschieben», sagte László Krasznahorkai 2015: Sein neuer Roman rückt ein thüringisches Städtchen ins Zentrum grosser Ereignisse. Moderation: Ilma Rakusa.

László Krasznahorkai gilt als einer der innovativsten Schriftsteller Europas, 2015 wurde ihm der International Man Booker Prize verliehen. Seine Romane machen themathisch und stilistisch weite Räume auf: «Herscht 07769» (S. Fischer, aus dem Ungarischen von Heike Flemming) spielt in Thüringen unter Neonazis, der Held ist ein Liebhaber der Musik Bachs. Er schreibt naive Briefe an die Bundeskanzlerin und wird zum Rächer, der versucht, die ins Taumeln geratene Welt wieder gerade zu rücken. «Ein unfassbarer Teufelstango!» (Clemens Meyer)

Bücher in der Bibliothek: