Di 16.11.  
2021  
20:00 Uhr
HYBRID: Leïla Slimani – Literaturfestival Zürich
Ort: Kaufleuten, Klubsaal, Pelikanplatz, 8001 Zürich
Sprache: Französisch, Lesung der Passagen auf Deutsch
Ausverkauft! Die Lesung wird gestreamt, Tickets für den Stream sind noch verfügbar.

Leïla Slimani gilt als eine der wichtigsten literarischen Stimmen Frankreichs. Slimani, 1981 in Rabat geboren, wuchs in Marokko auf und studierte an der Pariser Eliteuniversität Sciences Po. Ihre Bücher sind internationale Bestseller. Für den Roman «Dann schlaf auch du» wurde ihr der renommierte Prix Goncourt zuerkannt. Am Festival präsentiert die französisch-marokkanische Autorin ihren preisgekrönten Debüt-Roman «All das zu verlieren». Ausserdem wird Leïla Slimani auch aus ihrem neuen gefeierten Roman und Nr.1-Bestseller «Das Land der Anderen» lesen.

„Niemand schreibt interessanter über die Abgründe unserer Zeit als die Goncourt-Preisträgerin Leila Slimani. In ihrem Roman «All das zu verlieren» revolutioniert sie das weibliche Schreiben über Sexualität.“ (Die Welt).

Moderation: Gesa Schneider (Leiterin Literaturhaus Zürich)

Mit freundlicher Unterstützung des Präsidialdepartements der Stadt Zürich, der Fachstelle Kultur Kanton Zürich, der Georg und Bertha Schwyzer-Winiker Stiftung, der Fondation Jan Michalski, der UBS Kulturstiftung, der Ernst Göhner Stiftung und dem Kulturfonds Pro Litteris. Medienpartner: Tages-Anzeiger.

Büchertisch: mille et deux feuilles - Buchhandlung zum Mittelmeer und mehr

Bücher in der Bibliothek: