Mo 23.10.  
2017  
18:30 Uhr
Literatur und Öffentlichkeit II
Ort: Debattierzimmer des Literaturhauses, 3. Stock
Gespräch - «Publishing und Öffentlichkeit – alte und neue Formen der Vermarktung», mit Christiane Frohmann (Frohmann Verlag, Berlin), Peter Haag (Kein & Aber Verlag, Zürich) und Marcus Hünnebeck/Kirsten Wendt (Selfpublisher)

Literatur braucht Öffentlichkeit, und die Öffentlichkeit braucht Literatur. In welchen Formen und Formaten findet dieser Austausch heute statt? Welche Rolle spielt das sich verändernde mediale und ökonomische Umfeld? Und welche neuen Formen von Literatur gehen daraus hervor? Unter diversen Schwerpunkten geht unsere Gesprächsreihe an fünf Montagen bis Januar 2018 der Frage nach, wie Literatur an die Öffentlichkeit gelangt und in ihr verhandelt wird.

25. September 2017: «Literaturkritik in den Medien», mit Roman Bucheli (NZZ), Esther Schneider (SRF) und Insa Wilke (Literaturkritikerin)

23. Oktober 2017: «Publishing und Öffentlichkeit – alte und neue Formen der Vermarktung», mit Christiane Frohmann (Frohmann Verlag, Berlin), Peter Haag (Kein & Aber Verlag, Zürich) und Marcus Hünnebeck/Kirsten Wendt (Selfpublisher)

20. November 2017: «Social Writing and Reading», mit Tilman Rammstedt (Schriftsteller) und Hanna Hesse (Hanser Verlag, München)

11. Dezember 2017: «Literaturwissenschaft und Öffentlichkeit», mit Peter von Matt (Germanist und Autor, Zürich) und Eva Horn (angefragt, Literaturwissenschaftlerin, Wien)

22. Januar 2018: «Der Einfluss der Literatur auf öffentliche Debatten»: Sandra Kegel (FAZ am Sonntag) u.a.

In Zusammenarbeit mit dem SBVV (Dani Landolf) und dem Deutschen Seminar der Universität Zürich (Thomas Strässle). Die Veranstaltungen im Literaturhaus (öffentlich) bestehen aus Diskussionen mit Gästen aus dem Literaturbetrieb, die Kolloquien am Deutschen Seminar (nicht öffentlich) vertiefen den jeweiligen Aspekt.

 

Auf Voice Republic nachzuhören!