Mo 15.3.  
2021  
19:00 Uhr
Livestream: Preis der Literaturhäuser 2020 - Marlene Streeruwitz
Ort: Online-Veranstaltung
Grusswort: Robert Huez (Literaturhaus Wien), Laudatio: Daniela Strigl (Literaturkritikerin / Universität Wien), Gespräch mit der Autorin: Stefan Gmünder (Literaturkritiker Der Standard / Volltext).

Marlene Streeruwitz wird am Montag 15. März im Literaturhaus Wien mit dem Preis der Literaturhäuser 2020 geehrt.

Marlene Streeruwitz stellt mit ihrem vielseitigen Werk (Romane, Hörspiele, Theaterstücke, Essays) eine ausserordentlich wichtige und politisch profilierte Stimme in der deutschsprachigen Literatur dar. Immer hellwach auf der Bühne, ist sie ebenso streitbar wie zugewandt und sieht genau dorthin, wo sich Literatur, Politik und Leben so verzahnen, dass es wehtut. Das Netzwerk der Literaturhäuser zeichnet deshalb Marlene Streeruwitz als eine Autorin aus, die sich in besonderem Masse um das Gelingen von Literaturveranstaltungen verdient gemacht hat.

Verbunden mit dem Preis ist traditionell eine Lesereise durch die Häuser des Netzwerkes. Pandemiebedingt konnte diese Lesereise nicht stattfinden, ebenso wenig die offizielle Preisvergabe auf der Leipziger Buchmesse. Nun wird die Preisvergabe nachgeholt, per Stream ist Marlene Streeruwitz aus dem Literaturhaus Wien live im Gespräch zu erleben.

 

Hier geht es zum Livestream aus dem Literaturhaus Wien.

Eine Kooperationsveranstaltung des Netzwerks der Literaturhäuser.