Do 6.5.  
2021  
18:00 Uhr
Lukas Bärfuss im Gespräch mit Game-Designerin Philomena Schwab
Ort: Literaturhaus Zürich, Limmatquai 62, 8001 Zürich
Über das Erfinden und Erzählen von Geschichten, den Reiz von Videospielen – und was sie mit der Literatur teilen. Aufgrund der schlechten Wetterprognosen findet das Gespräch im Literaturhaus statt!

An drei Abenden unterhält sich der Autor Lukas Bärfuss dieses Frühjahr spazierend mit jeweils einem Gast. Spazieren ist dabei Rahmen und Möglichkeit zugleich. Neue Ideenzusammenhänge entstehen, andere Gedankenspiele können sich entfalten. Das Publikum folgt den Spazierenden, die immer wieder innehalten, so dass man ihrem Gespräch folgen kann. 

Zu Gast im Mai ist die Game-Designerin Philomena Schwab. Während ihres Bachelorstudiums in der Fachrichtung Game Design entwarf die Zürcherin mit Jahrgang 1989 das strategische Computerspiel «Niche». «Niche» wurde weltweit an Festivals und Messen präsentiert und ist kommerziell erfolgreich. Schwabs Ansatz, die Fangemeinde aktiv in die Weiterentwicklung eines Games einzubeziehen, ist wegweisend. Ihr «Stray Fawn Studio» hat Anfang Oktober 2018 das Spiel «Nimbatus – The Space Drone Constructor» lanciert. 

Lukas Bärfuss und Philomena Schwab werden sich über japanische Literatur unterhalten, über «Die Ladenhüterin» von Sayaka Murata, den frühen Roman «Wilde Schafsjagd» von Haruki Murakami und den Comic «Vertraute Fremde» von Jiro Taniguchi.

Die Veranstaltung wird neu im Debattierzimmer des Literaturhauses durchgeführt. Karten können online oder in unserer Bibliothek gekauft werden (keine Reservation, keine Rückerstattung).

Das Gespräch ist zum Nachhören auf unserem Soundcloud-Kanal verfügbar.