Di 11.10.  
2016  
19:30 Uhr
Mano Bouzamour und Fikry El Azzouzi
Mano Bouzamour und Fikry El Azzouzi zählen zu den spannendsten Vertretern der jungen niederländischen Literatur - sie erzählen temporeich, authentisch, ohne Tabus. Moderation: Elke Huwiler, deutsche Stimme: Lotti Happle.

Sie stehen am Rand und wollen rein – in die Gesellschaft, ins Leben: Fikry el Azzouzi und Mano Bouzamour erzählen die Geschichten junger marokkanischer Einwanderer in Amsterdam und Belgien. Die angetroffenen Widerstände sind ähnlich, doch die Wege der Figuren gehen weit auseinander: Während Ayoubs Clique in el Azzouzis «Wir da draussen» (Dumont Verlag, aus dem Niederländischen von Ilja Braun) erst in die Kriminalität abrutscht und sich dann schrittweise radikalisiert, strebt Mano Bouzamours «Sam, genannt Samir» (Residenz Verlag, aus dem Niederländischen von Bettina Bach) allen Widerständen zum Trotz den Schulabschluss im bürgerlichen Elitegymnasium an.

Fikry El Azzouzi, *1978, ist ein flämischer Autor marokkanischer Herkunft, er machte sich einen Namen als Kolumnist und Dramatiker.

Mano Bouzamour, *1991, lebt als Klaviervirtuose und Autor in Amsterdam.

 

Das Gespräch findet auf Niederländisch mit deutscher Übersetzung statt.

Beitrag zum offiziellen Ehrengast-Programm: Flandern & die Niederlande. Ehrengast der Frankfurter Buchmesse 2016.