Mi 16.9.  
2015  
19:30 Uhr
María Sonia Cristoff – Lasst mich da raus
Lesung und Gespräch - Moderation: Gabriela Stöckli, Lesung der deutschen Texte: Laura Lienhard

Es ist ein «fool’s experiment», das Mara als Aufseherin in einem grandios verwahrlosten Heimatkundemuseum in der argentinischen Provinz startet: Ein Jahr lang will die misanthrope Simultandolmetscherin sich dem Schweigen hingeben. Dumm nur, dass sie schnell befördert wird und einem geschwätzigen Tierpräparator zur Hand gehen soll. Um ihr Experiment zu retten, muss sie zu drastischen Massnahmen greifen. «Lasst mich da raus» (Berenberg 2015, aus dem Spanischen von Peter Kultzen) ist ein so intelligenter wie eleganter, brillant geschriebener Roman über Sabotage, Wahnsinn und Anarchie.

María Sonia Cristoff, *1965 in Patagonien, studierte Literatur in Buenos Aires, wo sie auch heute lebt. Bereits ihre Essays, zuletzt «Unbehaust» (Berenberg 2012), wurden für «formidable geistige Gazellensprünge» (NZZ) gelobt, 2013 erschien der Roman «Unter Einfluss».

Das Gespräch findet auf Spanisch mit zusammenfassender deutscher Übersetzung statt.