Do 15.7.  
2021  
22:00 Uhr
Mysterien eines Frisiersalons • Stummfilm• Literaturfestival Zürich
Ort: Alter Botanischer Garten, Talstrasse 71, 8001 Zürich
Stummfilmvertonung.

Aufgrund des anhaltend schlechten Wetters findet die heutige Veranstaltung drinnen im Kaufleuten Klubsaal statt.
Tickets nur für die Stummfilmvertonung sind ab 21.30 Uhr zum Einheitspreis von 15 CHF an der Abendkasse erhältlich.

Mysterien eines Frisiersalons (1923) ist eine Stummfilm-Groteske von Bertolt Brecht und Erich Engel. Zugleich ist es einer der berühmtesten Filme des Komödianten-Duos Karl Valentin und Liesl Karlstadt. Er beschreibt die absurden Verhältnisse in einem ganz und gar nicht alltäglichen Frisiersalon.

In Zusammenarbeit mit dem Institut für Incohärente Cinematographie (IOIC) wird der Film in einer Live-Vertonung von Toktek gezeigt.

Im Ticketpreis für die Lesung mit Arnon Grünberg ist die Stummfilmvertonung inbegriffen.
Tickets nur für die Stummfilmvertonung sind an der Abendkasse ab 21.30 Uhr erhältlich, Preis CHF 15.00.

 

Dies ist eine Veranstaltung im Rahmen des 9. LITERATURFESTIVAL ZÜRICH, das gemeinsam präsentiert wird von Kaufleuten Literatur und Literaturhaus Zürich. Bei schönem Wetter findet die Veranstaltung im Alten Botanischen Garten statt, bei unsicherer Witterung im Kaufleuten.

Mit freundlicher Unterstützung des Präsidialdepartements der Stadt Zürich, der Fachstelle Kultur Kanton Zürich, der Georg und Bertha Schwyzer-Winiker Stiftung, der Fondation Jan Michalski, der UBS Kulturstiftung, der Ernst Göhner Stiftung und dem Kulturfonds Pro Litteris. Medienpartner: Tages-Anzeiger.

Schutzkonzept finden Sie hier.