Di 29.6.  
2021  
19:30 Uhr
NACHGEHOLT - Weltenlesen, mit Evelina Jecker Lambreva und Asiye Müjgan Güvenli
Ort: Literaturhaus Zürich, Limmatquai 62, 8001 Zürich
Lesung und Gespräch. // Moderation: Stefanie Leuenberger, Saadet Türkmen.

In der Reihe «Weltenliteratur» stellen in der Schweiz lebende ausländische Autor*innen ihre Werke dem Publikum vor und führen Gespräche mit Schweizer Kolleg*innen. Im Juni sind im Literaturhaus Asiye Müjgan Güvenli und Evelina Jecker Lambreva zu Gast. Asiye Müjgan Güvenli ist diplomierte Soziologin, in der Türkei hat sie als Journalistin gearbeitet. Vor und nach dem Putsch 1980 war sie wegen ihrer politischen Aktivitäten mehrfach inhaftiert, sie lebt seit 1997 in der Schweiz. «Tas Duvari Asan Kahkalar» auf Deutsch «Gelächter, das Mauern überwindet» ist ihr erstes Buch, 2018 auf Türkisch und 2020 auf Deutsch (Dialog Edition) erschienen. Evelina Jecker Lambreva ist 1963 in Bulgarien geboren, sie arbeitet als niedergelassene Psychiaterin in Luzern und als Klinische Dozentin an der Universität Zürich. Sie hat mehrere Erzählbände und Romane auf Deutsch veröffentlicht, zuletzt «Entscheidung» (Braumüller Verlag 2019).

 

Büchertisch: Mille et deux feuilles - Buchhandlung zum Mittelmeer und mehr

Die Autorinnen treten im Literaturhaus live vor Publikum auf - die Veranstaltung wird nicht gestreamt.

Karten können online oder in unserer Bibliothek gekauft werden (keine Reservation, keine Rückerstattung).
Platzzahl beschränkt.

Informationen zu unserem Schutzkonzept finden Sie hier.

Partner: In Kooperation mit dem Verein ALIT.